Login

Account
Please wait, authorizing ...
×

 

Kurzportrait Margaritha

 

Seit 1989 bin ich begeisterte Orientaltänzerin. Was als Hobby an der Volkshochschule Pforzheim begann, wuchs sich im Laufe der Zeit zu meiner großen Leidenschaft aus. An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich bei meiner ersten Orientalischen Tanzlehrerin Burtu Ana bedanken. Sie vermittelte mir den wichtigsten Grundstein: die Freude am Tanz und den tiefen Wunsch diese mit anderen zu teilen. Es ist ganz bestimmt nicht untertrieben, sie eine Pionierin der Pforzheimer Orientaltanz(OT)-Szene zu nennen.

 

 

Bald schon erweiterte ich mein Repertoire und Wissen bei namhaften nationalen und internationalen Dozent/Innen. Der typisch ägyptische Tanzstil ist meine große Liebe. In Workshops mit Momo Kadous konnte ich mich zu diesem Thema intensiv weiterbilden. Momos einmaliger Tanz- und Unterrichtsstil begeisterte mich sofort und nachhaltig, so dass ich über mehrere Jahre viele weitere seiner deutschlandweiten Workshops und Intensivprojekte besuchte. Bei einem mehrjährigen Intensiv-Projekt im Hilal-Stil vermittelte mir Liza Wedgwood die für den OT so typische Erdverbundenheit.

 

 

Der Abschluss in Tanzpädagogik HKiT® und die Weiterbildung zur Tanztherapeutin in Ausbildung verfeinern meine Unterrichtsmethode. So dass ich noch besser jede Schülerin optimal in ihrer Entwicklung unterstützen kann, ihre jeweilige Persönlichkeit ganz natürlich im Tanz zum Ausdruck zu bringen und dabei die Aufrichtung und Lockerheit fördern. Diese positiven Bestärkungen wirken sich selbstverständlich auch im Alltag aus.

 

 

Um auf meinem bisher erreichten Level nicht stehen zu bleiben, nehme ich regelmäßig viele interessante Fortbildungsangebote mit dem Thema OT und dessen Rhythmik wahr, so dass ich auf individuelle Stilwünsche optimal eingehen kann. z. B. klassisch ägyptisch oder eher türkisch temperamentvoll oder lieber angehaucht von Rock und Pop ... So kann meine Clientel stets entscheiden, was sie sehen bzw. lernen möchte.

 

 

Viele Jahre tanzte ich imTanzensemble "El Saherat" beispielsweise auf Veranstaltungen von Orienta, Orient Magazin, AIDA-Wettbewerb, Firmenfesten u. v. m.

 

 

Mehrere Jahre unterrichtete ich an der Volkshochschule, in Sportvereinen und bei privaten Institutionen. Seit 2010 darf ich im eigenen Tanzhaus unterschiedlichste Kurse anbieten (Level: Anfänger und Mittelstufe bis weit Fortgeschrittene). Wir freuen uns auf weitere Tanzbegeisterte.

 

Meine derzeitigen Aktivitäten:

 

  • Tänzerin bei verschiedenen Anlässen
  • Privatunterricht auf Anfrage
  • Unterricht für Anfänger bis weit Fortgeschrittene im eigenen Tanzhaus

 

Anmerkung zu meinem Namen:

 

 

Margaritha habe ich mir nicht als Künstlernamen zugelegt, sondern von meinen Eltern erhalten. Recherchen ergaben, dass es sich um einen griechisch-römischen Frauennamen mit persischen Ursprung handelt, der übersetzt Perle bedeutet.

 

 

Alles Bauchtanz? Oder ...?

 

 

Es läßt sich bestimmt Abende füllende Literatur finden zu dem Thema, ob man lieber den Begriff "Bauchtanz" oder "Orientalischer Tanz" (OT) verwendet. Mir persönlich ist der zweite zwar lieber, weil er die ganze Vielfalt von der Folklore bis zum Klassichen Bühnentanz umfaßt, aber in der Umgangssprache hat sich nun mal die Bezeichnung "Bauchtanz" durchgesetzt. Und so lange dieser Begriff mit künstlerischen und niveauvollen Orientalischen Tanzdarbietungen asoziiert wird (und nicht mit irgendeiner Form billiger Anmache), steht -meiner bescheidenen Meinung nach- dessen Benutzung nichts entgegen.

Copyright © 2019. All Rights Reserved.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen